ADDITIVE

+39 0473 538800 Industriezone 1/5 - Eurocenter . 39011 Lana Südtirol Italieninfo@additive.eu
. MwSt-Nr. IT02476330218

NEU
Kostenloses Whitepaper
Schluss mit Geldverschwendung. Wie viel Budget brauchen Hotels im Online-Marketing wirklich?

Wie Hotels ihren Gutscheinshop erfolgreich einsetzen - ein Leitfaden

Gutschein-Marketing 4 Minuten

Gerade während der “COVID-19”-Pandemie erwies sich das Gutscheinmarketing im Tourismus als bedeutendes Werkzeug, um trotz der Hotelschließungen Sichtbarkeit zu erlangen und zusätzliche Liquidität zu erzielen. Dabei gilt es generelle Punkte zu beachten, um online Gutscheine erfolgreich zu vertreiben.

Der Leitfaden zeigt praktisch und übersichtlich auf, wie Gutscheine im Online Hotelmarketing bestmöglich eingesetzt werden. 

Warum jede Hotel-Internetseite Gutscheine braucht

Gutscheine eignen sich für Hotels optimal, um Zusatzumsätze zu generieren. Schließlich können die vielfältigen Leistungen jederzeit verkauft und zum vom Gast gewünschten Zeitpunkt erbracht werden. Infos zu den fünf wichtigsten Gutscheinarten, um die Services bestmöglich darzustellen und Gutscheine online verkaufen, finden sich im ADDITIVE Fachbeitrag
Neben dem finanziellen Aspekt erweisen sich Gutscheine als besonders wertvoll, um neue Gäste zu gewinnen und langfristig zu binden und sind ein probates Mittel für Gutschein Werbung fürs Hotel. Auch um die Markenbekanntheit zu stärken, die Weiterempfehlungen zu incentivieren und die Attraktivität von Hotelnewslettern zu erhöhen (siehe dazu den ADDITIVE Beitrag “Der zielführende Einsatz von Gutscheinen im E-Mail-Marketing”), bietet sich der Vertrieb von Gutscheinen an. Nützliche Tipps zum Thema Gutscheine online verkaufen finden sich im Folgenden.

Die Auffindbarkeit im Internet sicherstellen

Damit die Gutscheine gekauft werden können, müssen sie erst einmal im Internet sowie speziell auf der hoteleigenen Internetseite gefunden werden. Je länger und komplizierter die Suche, desto höher die Absprungrate potentieller Käufer. Daher lohnt es sich, auf die Gutscheine in durchdachter Weise aufmerksam zu machen und so die Vermarktung von Gutscheinen fürs Hotel zu forcieren.

1. SEO - Suchmaschinenoptimierung

Die Internetseite des Gutscheinshops (Gutscheinsystem bzw. Gutschein Software Hotel) lässt sich anhand von häufig gesuchten Keywords im Rahmen von Hotel SEO (Suchmaschinenoptimierung Hotel) optimieren, um eine attraktive Position auf den Ergebnisseiten (SERPs) von Google & Co. zu erzielen. Je besser das Ranking des Gutscheinshop ist, desto weiter oben erscheint er und desto höher sind die Klickraten. Auch die explizite Bewerbung mancher Suchbegriffe rund um das Thema Hotelgutscheine und Vermarktung Gutscheine Hotel mithilfe von Suchmaschinenwerbung (SEA) leitet Interessierte auf den Gutscheinshop des Hotels. Das ist die Basis, um die hoteleigenen Gutscheine im Netz sichtbar zu machen. Damit werden vor allem diejenigen potentiellen Käufer angesprochen, die nach einem Hotelgutschein suchen, aber noch kein bestimmtes Hotel im Kopf haben.

2. Banner

User, die bereits auf der Internetseite des Hotels sind, sollen sich dort möglichst leicht zurechtfinden und nicht lange nach dem Gutscheinshop suchen müssen. Daher bietet es sich an, einen Banner auf der Internetseite einzufügen, der zum Gutscheinshop bzw. Gutscheine App oder direkt zu einem aktuell besonders relevanten Gutschein (z.B. im Mai zum Muttertagsgutschein) führt. Diese Form der Hotelvermarktung ermöglicht auch passive Käufer - also jene, die nicht aktiv nach dem Hotel Gutscheinshop gesucht haben - abzugreifen und auf die Hotelgutscheine aufmerksam zu machen.

3. Button

Ähnlich wie der Banner enthält auch ein auf der Homepage deutlich sichtbarer Button viel Potential, um Besucher der Internetseite direkt zum Gutscheinshop bzw. online Gutscheinsystem zu führen. Auch hier gilt: Je schneller der User findet, wonach er sucht, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit eines Kaufs.

4. Im Menü

Zu guter Letzt sollte der Gutscheinshop logisch und intuitiv im Menü eingebettet sein. So finden Käufer auch über die klassische Navigation die Auswahl an Gutscheinen. 

Verkaufserfolg im Gutscheinshop

Sobald User den Gutscheinshop erreicht haben, ist der erfolgreiche Verkauf zu forcieren. Dabei ist wichtig, dass sich die potentiellen Käufer gut zurechtfinden und alle Zweifel und Fragen aus dem Weg geräumt werden. Somit sollten die notwendigen Informationen zu Zahlungsmöglichkeiten, enthaltenen Leistungen und Gültigkeitsdauer angegeben sein. 
Weitere Merkmale eines optimierten Gutscheinshop:
  • Übersichtlich und nutzerfreundlich:
    Dass sich der User intuitiv auf der Seite zurechtfindet, durch den Gutscheinshop stöbern und eigenständig den Kauf eines Gutscheins abschließen kann, ist die Grundvoraussetzung, die ein Gutscheinshop erfüllen muss. Dafür bietet es sich an, regelmäßige Tests durchzuführen und den Aufbau und optische Darstellung des Shops zu hinterfragen und bei Bedarf zu optimieren. 
  • Attraktives Angebot an Gutscheinen:
    Der richtige Mix aus Kulinarik-, Wellness-, Wert- und Übernachtungsgutscheinen, sowie einigen außergewöhnlichen Leistungen mit hohem Wiedererkennungswert erhöhen die Attraktivität des Gutscheinshops erheblich. Was es bei der Erstellung und Gestaltung von Gutscheinen zu beachten gilt, findet sich im ADDITIVE Fachbeitrag “Potential und Möglichkeiten im Gutschein-Marketing”. Inspiration für kreative Gutschein-Ideen bietet das kostenlose Whitepaper "25 Gutschein-Ideen für mehr Umsatz im Hotel".
  • Automatisierte Prozesse in der Gutscheinabwicklung bzw. -verwaltung:
    Für den Käufer zählt dazu zum Beispiel die Auswahl, Personalisierung, Zahlungsabwicklung und der Gutscheinversand.
      Um letzteres zu erreichen und damit die Arbeit an der Rezeption erheblich zu erleichtern, empfiehlt sich die Anbindung des Gutscheinshop an eine Gutschein App bzw. eine Gutschein Software Hotel wie ADDITIVE+ GUTSCHEINE. Damit erstellen die Käufer eigenständig ihren personalisierten Gutschein, drucken ihn aus und bezahlen ihn komfortabel mithilfe der gängigen Zahlungsmethoden. Das Hotel generiert so ohne aktives Zutun zusätzliche Umsätze und hat stets einen Überblick über die angelegten Gutscheine und die erzielten Verkäufe.