ADDITIVE d. Ebner Matthias & Leiter Joachim OHG

Industriezone 1/5 - Eurocenter . 39011 Lana Südtirol
info@additive.eu
. MwSt-Nr. IT02476330218

E-Mail-Marketing: Vorteile und aktuelle Trends

FachbeitragAugust 2019 6 Minuten

E-Mail-Marketing ist eines der ältesten Instrumente im Online-Marketing und zählt zu den effizientesten und kostengünstigsten Werbemitteln. Im folgenden Beitrag werden die wichtigsten Vorteile sowie aktuelle Trends dargelegt.

E-Mail-Marketing ist eines der ältesten Instrumente im Online-Marketing und zählt zu den effizientesten und kostengünstigsten Werbemitteln. Laut einer Studie von Litmus, einem amerikanischen Softwarehersteller, wollen weltweit 46 Prozent der Unternehmen im Jahr 2019 ihr Budget für diesen Bereich erhöhen. E-Mail-Marketing wird somit in Zukunft weiterhin eine relevante Rolle spielen. Im folgenden Beitrag werden die wichtigsten Vorteile sowie aktuelle Trends dargelegt.
  • Einfache Handhabung und Effizienz
    Ein bedeutender Vorteil des E-Mail-Marketings ist die leichte Handhabung. Entsprechende Software ermöglichen es, Newsletter-Kampagnen einfach und schnell zu erstellen. Der Versand von E-Mails kann ebenfalls problemlos abgewickelt werden und die Nachrichten kommen zeitnah bei den gewünschten Empfängern an. Informative Inhalte sowie besondere Angebote können so ohne großen Aufwand an die Zielgruppen eines Unternehmens gesendet werden.

  • Hoher ROI (Return on Investment)
    Newsletter gehören zu den kostengünstigsten Werbemitteln, da sie mit geringem zeitlichen Aufwand und niedrigen Kosten erstellt werden können. Dementsprechend liefert das E-Mail-Marketing einen hohen ROI. Laut dem Consulting-Unternehmen absolit, liegt der aktuelle ROI im Durchschnitt bei 4.200%. Für jeden Euro, der investiert wird, werden also durchschnittlich 42 Euro generiert. In der Tourismusbranche erreicht der ROI sogar einen Wert von 5.300%. 

  • Erreichbarkeit
    E-Mails gelten als das meistgenutzte Kommunikationsmittel in der Geschäftswelt, aber auch für die Kommunikation mit Bekannten oder Familie werden sie häufig benutzt. Eine Studie von Statista, einem Anbieter für Markt- und Konsumentendaten, hat ergeben, dass rund 84 Prozent der Deutschen und 72 Prozent der Europäer von diesem Kommunikationskanal Gebrauch machen. Statista gibt zudem an, dass sich der weltweite E-Mail-Verkehr im Jahr 2019 auf 293,6 Milliarden E-Mails pro Tag belaufen und bis 2022 auf 347,3 Milliarden pro Tag ansteigen soll. Angesichts dieser hohen Zahlen eignen sich E-Mails besonders gut, um (potenzielle) Kunden zu erreichen. 

  • Analyse und Optimierung
    Die Performance von Newsletter-Kampagnen lässt sich einfach auswerten. Man kann die Anzahl von Öffnungen, Klicks, Conversions, sowie die Abmelderate und weitere Parameter ermitteln. Durch die gewonnenen Daten können die Kampagnen optimiert und effizienter gestaltet werden. Zu den potenziellen Verbesserungen zählen beispielsweise Änderungen bei den Inhalten oder die Anpassung des Versandzeitpunktes. Mehr darüber im ADDITIVE-Fachbeitrag "Newsletter-Marketing: Die wichtigsten Vergleichswerte und Kennzahlen für eine erfolgreiche Analyse".

  • Vielseitige Nutzbarkeit
    E-Mails sind in der Kundenkommunikation vielseitig einsetzbar. Einerseits können damit Produkte, Dienstleistungen und Gutscheine beworben werden, andererseits bieten sie die Möglichkeit, informative Inhalte, besondere Anlässe sowie Neuigkeiten zu kommunizieren. Das E-Mail-Marketing trägt daher sowohl zur Umsatzsteigerung als auch zur Kundenbindung bei. 

  • Sicherheit
    Newsletter gelten bei den Nutzern als sehr sicheres und vertrauenswertes Medium. Aufgrund von zertifizierten Versanden und dem Double-Opt-in-Verfahren können Unternehmen für diese Sicherheit garantieren. Eine Studie von absolit belegt, dass 64 Prozent der Unternehmen ihre Newsletter über CSA-zertifizierte E-Mail-Server verschicken. Die CSA (Certified Senders Alliance) versichert dank strenger Kriterien, dass es sich bei den versendeten E-Mails nicht um Spam handelt. 
Neben den bewährten Vorteilen des E-Mail-Marketings gibt es immer wieder neue Tendenzen und technische Entwicklungen, die es ermöglichen Marketing-Maßnahmen an das Nutzerverhalten anzupassen. So können Unternehmen ihre Strategie effizienter gestalten und auf die Bedürfnisse von Kunden besser eingehen. Folgend werden einige der aktuell relevantesten Trends im E-Mail-Marketing beschrieben.
Automation, AI und predictive Analytics
Aufgrund von Algorithmen und der Analyse von großen Datenmengen können die E-Mail-Kampagnen an das Verhalten der Nutzer angepasst und diese mit passenden Inhalten zum passenden Zeitpunkt angesprochen werden. KI-Systeme erfassen solche Massendaten, werten sie aus und versenden anhand der erhaltenen Ergebnisse automatisierte Inhalte. Beispielsweise wird so der ideale Versandzeitpunkt für eine Zielgruppe oder gar für einzelne Empfänger bestimmt. Somit kann zeitnah auf die Bedürfnisse und Wünsche der Nutzer eingegangen und die Erfolgsquoten der Marketing-Maßnahmen verbessert werden.
Dank der hohen Zahl an Daten ist künstliche Intelligenz zudem in der Lage Voraussagen zum Nutzerverhalten zu liefern. So wird zum Beispiel vorhergesehen, wie wirkungsvoll ein bestimmtes Bild in einem Newsletter sein wird. Einige dieser Technologien stehen noch am Anfang ihrer Entwicklung, allerdings kann davon ausgegangen werden, dass sie in Zukunft immer häufiger eingesetzt werden.
Individualisierung und Segmentierung
Die Individualisierung ist ein anhaltender und immer wichtiger werdender Trend. Dabei geht die individuelle Gestaltung weit über die persönliche Ansprache in der Anrede hinaus. Hierfür werden ebenfalls Nutzerdaten eingesetzt. Interessen und weitere hilfreiche Informationen zu den Zielgruppen werden genutzt, um die Inhalte der Newsletter entsprechend anzupassen.
Die so erhaltenen Daten helfen, die Empfängerliste in verschiedene Zielgruppen zu segmentieren, welche mit den individualisierten Inhalten angesprochen werden. Zukünftige Entwicklungen sollen sogar einen Schritt weiter gehen und es ermöglichen, nicht nur ganze Zielgruppen, sondern einzelne Nutzer mit Inhalten zu erreichen, die ihren ganz persönlichen Bedürfnissen entsprechen.
Dynamischer und interaktiver Content
Der Gebrauch von GIFs und Videos in E-Mails wird immer beliebter. Durch die Nutzung dieser optischen Elemente erregt man Aufmerksamkeit und setzt sich dadurch von den Konkurrenten ab. Es ist allerdings wichtig, darauf zu achten, Videos und GIFs sparsam einzusetzen. Einerseits sollte ein zu schrilles Auftreten vermieden werden, andererseits können nicht alle Nutzer solche Elemente auf ihren Geräten ansehen.
Interaktiver Content wird ebenfalls immer populärer. Hierfür wird das Phänomen der Gamification genutzt. Dabei werden spieltypische Elemente, welche den Leser herausfordern - wie beispielsweise ein Quiz - eingefügt. Ziel ist es, den Nutzern durch das Spielen ein Erfolgserlebnis zu bieten oder sogar zusätzliche Anreize, wie das Gewinnen von Gutscheinen, zu schaffen. Es müssen aber nicht zwangsläufig Spielelemente genutzt werden, es kann schon genügen Elemente einzufügen, durch welche der Leser direkt mit dem Inhalt interagiert. So besteht die Möglichkeit, mehrere Reiter zu bieten, durch die man sich klicken kann oder eine Umfrage zu starten, die direkt in der E-Mail ausgefüllt wird.
Einfaches Design und mobile Optimierung
Trotz des technischen Fortschritts im Bereich Design, lässt sich ein Trend in die entgegengesetzte Richtung beobachten. Viele Unternehmen greifen auf einfachere Darstellungsformen zurück und einige versenden sogar Plain-Text-Mails, also Newsletter, die auf Bilder, Videos oder GIFs verzichten und rein aus textlichen Elementen bestehen.
Diese Entwicklung wird unter anderem durch die immer stärker werdende Bedeutung der mobilen Optimierung beeinflusst. Mobile Geräte werden zunehmend für das Lesen von E-Mails genutzt. Es ist daher ratsam, wenige Bilder zu verwenden, Videos sparsam einzusetzen, Texte in kleinere Einheiten aufzuteilen und CTA-Buttons prominenter zu positionieren. 
Storytelling
Wie in vielen anderen Marketing-Bereichen, geht beim E-Mail-Marketing der Trend ebenfalls in Richtung Storytelling. Hochwertige, emotionale Inhalte und Erzählungen werden genutzt, um mehr Engagement seitens der Nutzer zu erhalten, die Leser zu inspirieren und eine stärkere Kundenbindung aufzubauen. 
Datenschutz
Datenschutz bleibt ebenfalls weiterhin ein relevantes Thema. Dabei gilt es, nicht nur bestehende Gesetze zu beachten, sondern auch den Empfängern klar zu kommunizieren, dass man fortschrittliche Datenschutz-Methoden nutzt und dass somit der Schutz der Privacy stets gewährleistet ist. 
Fazit
E-Mail-Marketing gehört nach wie vor zu den erfolgreichsten und beliebtesten Marketing-Kanälen. Unter anderem haben der hohe ROI und die einfache Handhabung dazu beigetragen, dass sich dieses Werbemittel immer wieder durchsetzen und nicht durch andere Kanäle verdrängt werden konnte. E-Mail-Marketing wird auch in Zukunft weiterhin von großer Bedeutung sein. Zahlreiche Neuerung und technische Entwicklungen, helfen, immer effizientere Kampagnen zu erstellen, welche sich laufend an die Bedürfnisse der Nutzer anpassen.