ADDITIVE

+39 0473 538800 Industriezone 1/5 - Eurocenter . 39011 Lana Südtirol Italieninfo@additive.eu
. MwSt-Nr. IT02476330218

Digital in 2020 - Daten und Fakten aus dem Juli-Report

Online-Marketing 2 Minuten
Ende Juli wurde der Digital 2020 July Global Statshot Report veröffentlicht. Dabei handelt es sich um einen Bericht über die Lage der digitalen Landschaft, der in Zusammenarbeit zwischen We Are Social und Hootsuite erstellt wird. ADDITIVE hat bereits von den vorherigen Versionen der diesjährigen Erhebungen, dem Report Digital 2020 und Digital 2020 April Global Statshot Report berichtet. Es folgen die wichtigsten Daten und Fakten aus dem Juli-Report: 

Social-Media-Nutzer 

Die wichtigste Erkenntnis aus dem Juli-Report betrifft Social-Media-Plattformen. Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung nutzt nun eines oder mehrere soziale Netzwerke. Konkret entspricht dies 3,96 Milliarden Usern und einem Zuwachs von 376 Millionen neuen Usern seit Juli 2019.  
Quelle: Digital 2020 July Global Statshot Report (Slide Nr. 58)

Außerdem wird eine höhere Anzahl an Kanälen genutzt. 95 Prozent der Facebook-Nutzer im Alter zwischen 16 und 64 Jahren geben an, mindestens eine weitere Plattform zu nutzen. Bei kleineren Plattformen wie Twitter, Snapchat oder TikTok beträgt der Anteil sogar 99 Prozent. Laut GlobalWebIndex ist ein typischer Social-Media-Nutzer auf bis zu 9 verschiedenen Plattformen präsent, wobei diese Zahl durch die Coronavirus-Pandemie und den damit verbundenen Lockdown stark beeinflusst wurde. Nutzer haben in diesem Zeitraum einen beachtlichen Anteil ihrer Zeit auf Social-Media-Kanälen verbracht und dabei auch verschiedene neue Plattformen ausprobiert.

Facebook bleibt mit mehr als 2,6 Milliarden monatlich aktiven Usern weiter auf Platz eins der beliebtesten sozialen Netzwerke. Instagram hat in den vergangenen Wochen ein starkes Wachstum bei der Nutzerzahl verzeichnet, mit 1,08 Milliarden monatlichen Nutzern. Die Nutzerzahl auf TikTok steigt ebenso, das Wachstum der Plattform könnte allerdings gebremst werden, da Indiens Regierung entschieden hat, TikTok im Land zu blockieren. In den USA wird ebenso darüber diskutiert (Stand August 2020).

Die Studie zeigt außerdem, dass die Zeit, welche Nutzer in sozialen Netzwerken verbringen, angestiegen ist. GlobalWebIndex zufolge haben mehr als 40 Prozent der User in den letzten Monaten mehr Zeit auf Social-Media-Plattformen verbracht. Die Plattformen werden vorwiegend genutzt, um mit Familie und Freunden in Kontakt zu treten. Weitere häufige Gründe für die Nutzung sind der Zugriff auf Nachrichten und Unterhaltung sowie Informationen zu Produkten und Marken.

Insgesamt befinden sich soziale Netzwerke auf Platz zwei hinter den Suchmaschinen, wenn es darum geht Informationen zu Produkten und Dienstleistungen zu erhalten - bei den 16 bis 24-jährigen haben sie diese sogar schon überholt. Mehr als die Hälfte der Nutzer in dieser Altersgruppe gibt an, bei Kaufentscheidungen auf soziale Netzwerke zurückzugreifen, während nur 46 Prozent entsprechende Informationen über Suchmaschinen einholen.
Quelle: Digital 2020 July Global Statshot Report (Slide Nr. 66)

Weitere Entwicklungen

Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie sind weiterhin auch in der digitalen Landschaft spürbar. So verbringen 7 von 10 Internet-Usern immer noch mehr Zeit mit der Nutzung von mobilen Geräten als vor der Pandemie und fast die Hälfte der User benutzt Laptops weiterhin vermehrt. 8 von 10 Mobiltelefon-Nutzern geben an, dass verschiedene internetbezogene Technologien wichtige Hilfestellungen während der Pandemie waren. Beispielsweise für die Bildung der Kinder, um den Kontakt mit Familie und Freunden aufrechtzuerhalten oder sogar um das psychische Wohlbefinden zu verbessern.
Quelle: Digital 2020 July Global Statshot Report (Slide Nr. 11)
Die Zusammenfassung der vorherigen Versionen des Reports findet sich in folgendem Resümee. Der gesamte Digital in 2020 - Global Digital Overview mit weiteren Daten und Fakten sowie die vollständigen Digital 2020 Global Statshot Reports für April und Juli sind hingegen hier abrufbar.