ADDITIVE

+39 0473 538800 Industriezone 1/5 - Eurocenter . 39011 Lana Südtirol Italieninfo@additive.eu
. MwSt-Nr. IT02476330218

NEU
Kostenlose Fallstudie
Wie das Feuerstein Nature Family Resort auf TikTok neue Gäste gewinnt

Good News in Zeiten von "COVID-19": Positive Urlaubserfahrungen, positive Hotelbewertungen

Fokusthema “Covid-19” 2 Minuten
Das Hotelbewertungsportal HolidayCheck veröffentlichte Ende August eine aktuelle Statistik zu den Hotelbewertungen von Reisenden in Zeiten von "COVID-19". Untersucht wurden über 6.000 Bewertungen mit Bezug zur Pandemie, die seit Anfang Juni bis Mitte August abgegeben wurden. 55 Prozent von diesen Bewertungen vergaben die bestmögliche Bewertung; die Gäste waren somit mit dem Urlaub trotz Corona und den eventuell damit verbundenen Einschränkungen und Maßnahmen maximal zufrieden. Dazu Georg Ziegler, Director Brand, Content & Community bei HolidayCheck:
Dass die Hotels aktuell so gut bewertet werden, hätten wir nicht erwartet. Es freut uns aber natürlich sehr und zeigt, dass die Hoteliers auf dem richtigen Weg sind und ein toller Urlaub auch zu Corona-Zeiten möglich ist. 
Die bewertenden Gäste loben großteils die gut umgesetzten Hygienekonzepte in den Hotelbetrieben. Auch die vielerorts umgestellten Frühstücksangebote - von Selbstbedienung am Buffet hin zu Tischservice - befinden die Urlauber als gut gelöst: Auswahl und Qualität der Speisen leidet darunter nicht. Einschränkungen bei Angeboten wie Animation oder im Wellnessbereich werden akzeptiert, insofern die entsprechenden Informationen vorab auf der hoteleigenen Internetseite oder im persönlichen Angebot kommuniziert werden.

Dennoch: die schlechten Bewertungen zeugen von Verbesserungsbedarf, vor allem in den Bereichen Sicherheit, Hygiene und Service. 
Hilfestellungen zum Verfassen von Bewertungsreaktionen finden sich im Fachbeitrag Die Relevanz von Online-Bewertungen für die Hotelbranche .
Die oben beschriebenen positiven Urlaubserfahrungen belegen die Ergebnisse einer weiteren weiteren aktuellen Umfrage zur Thematik. Die weltweite Leitmesse für den Tourismus  ITB Berlin untersuchte in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut für Tourismus IPK International die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf das internationale Reiseverhalten in 18 wichtigen Märkten (Juni 2020). 

Dabei gaben über 70 Prozent der deutschen Auslandsreisenden an, nach vor in andere Länder reisen zu wollen (Deutschland liegt hier weit über dem europäischen und insbesondere dem weltweiten Durchschnitt).  Generell möchten mehr als 80 Prozent des deutschen Zielmarkts mit einer generellen Reiseintention auch in Zeiten der COVID-19-Pandemie noch in diesem Jahr einen Urlaub im Ausland antreten, vor allem ins europäischen Ausland. Höchste Priorität haben dabei Maßnahmen, die das Sicherheitsgefühl stärken sowie die generelle Einhaltung der Hygienevorschriften.
Mit großem Interesse werden die Ergebnisse der zweiten Umfrage erwartet, die derzeit (September 2020) läuft, vor allem in Hinblick auf Veränderungen bei den potentiellen Reisezielen sowie generell bei den Reiseabsichten in den einzelnen Märkten.