ADDITIVE

+39 0473 538800 Industriezone 1/5 - Eurocenter . 39011 Lana Südtirol Italieninfo@additive.eu
. MwSt-Nr. IT02476330218

Rückblick TourismFastForward 2018

Event-Rückblick eine Minute

Die jährlich stattfindende Veranstaltung TourismFastForward in Mayrhofen (Zillertal) hat die Förderung des Dialoges zwischen dem Tourismus, der Wissenschaft und der IT zum Ziel. Die Konferenz richtet sich dabei interdisziplinär an Tourismusdienstleister, Travel-Technologie-Anbieter, Wissenschaft und Destination-Manager. Getragen wird die Veranstaltung von der Tiroler Landesregierung (Abteilung Tourismus), von der Standortagentur Tirol, der Tirol Werbung, den lokalen Tourismusverbänden, der Wirtschaftskammer Tirol sowie von wissenschaftlicher Seite von der Universität Innsbruck.

Die heurige 6. Ausgabe fand am 12. und 13. Juni unter dem Hauptthema “Künstliche Intelligenz im Tourismus” statt. In Keynotes, Vorträgen sowie Workshops wurde der Einsatz und die Auswirkungen von Künstlicher Intelligenz (KI) und der Blockchain-Technologie auf Hotellerie und Destinationsmanagement analysiert und diskutiert. Herausragende Inhalte boten vor allem die Keynotes des touristischen Trendforschers und Innovationscoach Oliver Puhe sowie des Experten für Blockchain-Technologie und Kryptowährung Robert Schwertner.
Puhe nahm in seinem Vortrag “Welche Zukunft erleben wir?!” die Kongressteilnehmer mit auf eine “Reise durch Dataismus und Techno-Humanismus” und zeigte neben KI und Blockchain weitere Zukunftstrends im Tourismus auf. Schwertner sprach über die Einsatzgebiete von Blockchain im Tourismus und erörterte dabei Ein- und Ausblicke sowie vor allem konkrete Praxisbeispiele.
Weiters hervorzuheben sind die Keynotes von innovativen Unternehmen wie IBM (Franz Dornig mit “Künstliche Intelligenz im Tourismus”) und Humanizing Technologies: CTO und Co-Founder Dimitrios Prodromou sprach über “Human ROBOTS im Tourismus” und brachte als Praxisbeispiel in der Hotellerie den humanoiden Serviceroboter Pepper mit, der in einer Live-Präsentation seine Einsatzmöglichkeiten samt der Fähigkeit “Emotionen triggern” aufzeigte .
Das weitere Programm der beiden Veranstaltungstage umfasste unter anderem Vorträge zu den Themen DSGVO im Tourismus, Analysewerkzeuge im touristischen Online-Marketing, Storytelling und Gamification sowie Workshops speziell für die Hotellerie und für Destinationen. Zudem wurde der neue Lehrgang “Digital Tourism Experts” der Universität Innsbruck vorgestellt.

Wie jedes Jahr standen bei TourismFastForward das Netzwerken, praxisnahe Fallstudien sowie der interdisziplinäre Gedankenaustausch im Fokus der Veranstaltung. „Der Tourismus der Zukunft muss wettbewerbsfähig, nachhaltig und vernetzt bleiben. TourismFastForward inspiriert und fördert Teamwork und Dialog zwischen Branchenexperten“, so Bernhard Rieder - Leiter des Organisationskomitees 2018.

Die nächste Ausgabe von TourismFastForward findet wiederum in Mayrhofen/Zillertal vom 14. bis 15. Mai 2019 statt. Leitthema und Details werden ab Ende des Jahres unter https://www.tourismfastforward.com/2019/ bekannt gegeben.